Renaissance Révolutionnaire

Der Einzug der Emotionen in der Musik der Renaissance

11.08.18 19:30, Reformierte Kirche, Langenbruck
Dolce Far Canto Vokalensemble und Solisten Andreas Schlegel, Renaissancelauten und Gitarren Rolf Mäder, Leitung In der Zeit von ca 1500 bis um 1600 hat sich in der Musik ein wahrhaft revolutionärer Wandel vollzogen. Die Komponisten dieser Zeit lösen sich allmählich von Formen, welche strengen und rigiden Kompositionslehren folgen. Mehrstimmig gesetzte, an die Volksmusik anlehnende Kleinformen (Canzonetten, Villanellen…) und kunstvolle Madrigale, die den Ausdruck emotionenreicher Texte noch vertiefen, verbinden sich nach und nach zu einem ausdrucksstarken und lebendigen neuen Stil. Diese Musik ist rhythmisch und strukturell sehr vielfältig und spricht alle uns vertrauten menschlichen Gefühle mit einer direkten musikalischen Sprache an. Für die Zuhörer und für die Sänger hält diese Musik viele Überraschungen bereit!
Veranstalter:
Rolf Mäder
Eintrittspreis:
Eintritt frei
Link zur Veranstaltung:
http://dolcefarcanto.ch/