YENTL - Eine musikalisch inszenierte Lesung

Das jüdische Mädchen Yentl will studieren – im Polen Anfang des 20. Jahrhunderts. Ihre Erlebnisse werden mit Humor und Gesang erzählt.

07.12.18 20:30 - 07.12.18 22:30, Theater Lokremise, St. Gallen
Es ist eine nachdenkliche, fröhliche und kluge Geschichte, die der Nobelpreisträger Isaac Bashevis Singer geschrieben hat. 1983 entstand der Film „Yentl“ von und mit Barbra Streisand. 2007 setzte fe-m@il die Idee um, das Ganze als inszenierte Lesung mit den Filmsongs von Michel Legrand zu verwirklichen, wofür die Gruppe im Jahr darauf mit dem Kulturpreis der Regiobank Solothurn ausgezeichnet wurde. – Nach über 30 Vorstellungen in der ganzen Schweiz hat Yentl zusammen mit fe-m@il wieder ihre Koffer gepackt und macht sich auf den Weg zusammen mit: Tanja Baumberger - Gesang und Lesung Marlis Walter - Klavier und musikalische Leitung Christoph Weibel - Violoncello Liliane Fluri - Violine Thomas Dietrich - Regie VXCO - Technische Unterstützung fe-m@il -Idee und Produktion
Veranstalter:
fe-m@il
Altersfreigabe:
12
Eintrittspreis:
Abendkasse 40.- / VVK 35.- / AHV, Studenten, Schüler Reduktion 5.-
Link zur Veranstaltung:
http://www.fe-mail.ch